5 Tipps um seinen Handyvertrag günstig abzuschließen


Beim Abschluss eines neuen Handyvertrages locken viele tolle Angebote. Dem Käufer fällt es deswegen oft schwer, sich zu entscheiden. Viele interessant klingende Versprechen machen die Anbieter: Ein Top-Handy für nur einen Euro, eine Internetflatrate, LTE mit sehr hoher Geschwindigkeit. Aber auf was ist zu achten, damit aus dem vermeintlichen Schnäppchen nicht ein Fehlkauf wird und welche Fallstricke können beim Abschluss eines neuen Vertrages entstehen? Die folgenden Hinweise helfen bei der Suche nach einem passenden und günstigen Vertrag.

Kündigungsfrist des bestehenden Vertrages beachten

Die meisten Tarife haben eine Laufzeit von zwölf oder 24 Monaten. Gerade wenn zu einem anderen Anbieter gewechselt werden soll, sind die Laufzeiten zu beachten. Auch wichtig: die Kündigungsfrist beachten. Die Kündigung muss oft in schriftlicher Form schon drei Monate vor dem eigentlichen Kündigungstermin beim Anbieter eingegangen sein.

Vergleichsportale im Internet

Viele Vergleichsportale bieten einen Tarifrechner an. So lässt sich ein günstiger, für die eigenen Ansprüche passender Handyvertrag finden. Zu beachten ist, dass nicht alle Portale auch alle Anbieter und Tarife berücksichtigen. Daher empfiehlt es sich mehrere Portale zu nutzen, um einen guten Überblick zu gewinnen.

Vorbestellungen

Bei neuen Handymodellen werden oft Vorbestellungen angeboten. So kann das Samsung Galaxy S5 mit Vertrag hier bereits vorbestellt werden. Günstige Angebote können somit gesichert werden. Auch hier empfiehlt es sich, die Preise zu vergleichen.

Beim bisherigen Anbieter nachfragen

Oft locken neue Anbieter mit Startguthaben und anderen Benefits zum Vertragspartnerwechsel. Aber es kann sich auch lohnen, beim bisherigen Vertragspartner nachzufragen. Bei einer Tarifverlängerung ist durch einen Anruf bei der Hotline auch oft eine Gutschrift möglich. Denn auch der bisherige Anbieter will Sie als Kunden behalten. Außerdem entfällt so die Gebühr für die Rufnummerportierung, die üblicherweise mit 25 Euro zu Buche schlägt.

Das passende Netz wählen

Insgesamt werden in Deutschland derzeit drei Mobilfunknetze angeboten: Das D1-Netz, das D2-Netz und das E-Netz. Nicht alle Netze sind überall gleich stark ausgebaut. Gerade das E-Netz hat in schwächer besiedelten Gebieten teilweise noch einen Nachholbedarf. Auch beim Surfen mit LTE, dem Mobilfunkstandard der neuesten Generation, die sehr hohe Downloadraten erlaubt, haben die beiden D-Netze noch einen deutlichen Ausbauvorsprung.

Fragen zu diesem Anbieter oder Thema?


Unsere Tarifexperten stehen unter www.mobisim.de jederzeit bereit um Ihre Probleme aus dem Bereich Mobilfunk oder Handy schnell und einfach zu lösen. Natürlich kostenlos!

==> Hier Fragen stellen