Mobiles Internet im Vergleich


Mobiles Internet im Vergleich – mobiles Surfen wird immer wichtiger: Das Internet ist zum ständigen Begeleiter geworden und Kommunikation, egal ob per Mail, Skype oder ICQ, ist wichtig genug um nicht nur vom heimischen PC aus geführt zu werden. Ein schneller Internetzugang von Unterwegs, der auch bei den Kosten günstig ist, stellt damit derzeit für viele Kunden ein wichtiges Hilfsmittel dar. Aber mobiles Internet ist nicht gleich mobiles Internet – je nachdem ob man per Handy, Tablet oder Laptop online geht sind die Anforderungen und die Kosten unterschiedlich.

Handy und Smartphone

Moderne Handys und Smartphones können direkt zum mobilen Surfen genutzt werden ohne das es zusätzliche Hardware dafür braucht. Es reicht eine Simkarte und das Handy kann über das normale Mobilfunknetz eine Verbindung mit dem Internet herstellen. Mobiles Internet ist damit per Handy recht einfach, dafür sind die Möglichkeiten (noch) etwas eingeschränkt. Auch moderne Handys haben eher kleine Bildschirme und unterstützen oft moderne Techniken oder Flash nicht. Für den mobilen Internet Zugang per Handy reichen daher in der Regel kleine Flatrate mit 250 oder 500 MB Freivolumen. Nur wenige Nutzer benötigen mehr Volumen für ihre Handys.

Tablet PC

Mit dem iPad haben die Tablets ihren Siegeszug auf dem deutschen Markt angetreten. Tablets sind dabei eine Mischung zwischen Smartphones und Laptops – sie sind größer als Handys und erlauben daher ein komfortableres Surfen aber gleichzeitig kleiner und flexibler als normale Laptops. Für das mobile Internet auf einem Tablet PC benötigt man in der Regel wie bei den Handys keine zusätzliche Hardware. Es reicht die Simkarte und dann kann mit dem Tablet PC mobile gesurft werden. Einige Modelle wie beispielsweise das iPad verlangen allerdings spezielle Micro SIM Karten. Diese sind bei den meisten Anbietern mittlerweile zu haben, man sollte aber beim Kauf aufpassen, welche Form der Simkarte benötigt wird.

Zum Surfen eignen sich Tablets deutlich besser als Smartphones und das macht sich auch beim Traffic bemerkbar. Eine Datenflatrate ist bei Tablet PCs Pflicht um nicht hohe Datenkosten zu erzeugen und für ein normales Surfen per Tablet sllten es kindestes 1 Gigabyte ungedrosseltes Volumen pro Monat sein. Daten Flatrate in diesem Bereich kosten etwa 10 bis 15 Euro monatlich.

Laptop oder Netbook

Normale Laptops oder Netbooks sind die eigentlichen Geräte für das mobile Surfen. Für den Zugang zum mobilen Internet benötigen sie allerdings einen Surfstick oder Webstick, der die Funktion eines Modems übernimmt und die Verbindung zum Mobilfunknetz herstellt. Die Surfsticks wiederrum funktionieren nur mit einer Simkarte mit einer Datenflatrate. Die Flatrate ist zwar nicht oblogatorisch aber dringen zu empfehlen. Da Laptops und Netbooks oft auch Softwareupdates und Downloads per mobilem Internet vornehmen sollten er hier im Bereich der Flatrate mindestens 5 Gigabyte Volumen sein. Je nach Anbieter gibt es solche Flatrates im Bereich von 15 bis 25 Euro monatlich.

Durchaus möglich, dass es 2012 oder 2013 noch weitere Geräteklassen für das mobile Internet geben wird. Eine Neuerung wird 2011 auf jeden Fall kommen: der neue Datenstandard LTE. Damit surft man schneller und einfacher benötigt aber auch neue Hardware die den neuen Standard nutzen kann.

Fragen zu diesem Anbieter oder Thema?


Unsere Tarifexperten stehen unter www.mobisim.de jederzeit bereit um Ihre Probleme aus dem Bereich Mobilfunk oder Handy schnell und einfach zu lösen. Natürlich kostenlos!

==> Hier Fragen stellen